Profil wählen:
Werkstattbetreiber
  • Händler
  • Autofahrer

Doppelkupplungen von Valeo für PKW

Dual Wet Clutch

Als einer der größten OEM-Lieferanten von Kupplungen (jedes dritte europäische Auto ist mit einer Valeo-Kupplung ausgestattet) hat Valeo auch Systeme für Doppelkupplungsgetriebe entwickelt. Es kennt sowohl die Doppeltrockenkupplung (DDC), wie sie in den DCT-Getrieben von Hyundai und Kia zum Einsatz kommt, als auch die Doppelnasskupplung (DWC), die ab 2015 von Renault, Alpine, Nissan, Mercedes, BMW und Mini verwendet wird. Valeo Service bietet die DDC für Hyundai/Kia schon seit einiger Zeit auf dem freien Ersatzteilmarkt an, zusammen mit den erforderlichen Schwungrädern und Aktuator Modulen. Die DWC steht kurz vor der Einführung und wird sehr bald zusammen mit den erforderlichen Schwungrädern auf den Markt kommen.

Die Valeo DDC ist ein weitgehend rein mechanisches System, das durch einen elektromechanischen Aktuator betrieben wird. Es wird keine Hydraulik oder komplizierte Mechatronik verwendet. Aufgrund seiner relativ einfachen Konstruktion kann es von den meisten Werkstätten leicht installiert werden. Im Gegensatz zu allen anderen von Valeo hergestellten Kupplungen, ist jedoch ein spezieller Werkzeugsatz erforderlich. Nach dem Ausbau des Getriebes verbleibt das Zweimassenschwungrad am Motor, das Kupplungsmodul ist in die Getriebeglocke integriert.. Das Modul kann dann einfach auf der Werkbank aus dem Getriebe de- und montiert werden.

Bei den von Valeo angebotenen DDC-Sätzen handelt es sich um komplette Sätze mit allen erforderlichen Teilen: dem Kupplungsmodul, den Ausrücklagern , der Lagerführungshülse, de zweifach ausgelegten Ausrückgabel , einer speziellen Kupplung für die Prismenwelle und allen erforderlichen Schrauben. Vielleicht ist es gut, noch einmal zu betonen, dass die DDC-Kupplungen absolut identisch sind mit den Teilen, die Valeo an Hyundai/Kia liefert. Sie erhalten also das OEM-Produkt.

Die DWC Doppelnasskupplung von Valeo gibt es in zwei Versionen: DWC300 und DWC500. Jede für eine bestimmte Leistungsklasse. Diese Technologie ist etwas komplizierter als die trockene Variante, aber immer noch einfacher zu ersetzen als die schon länger auf dem Markt befindlichen Systeme. Im Vergleich zu diesen anderen Systemen müssen beim Einbau in das Getriebe keine Einstellungen oder Kalibrierungen vorgenommen werden. Der DWC von Valeo wird, wie der DDC, als vormontiertes Modul geliefert, was den Einbau erheblich erleichtert. Auch hier sind beide Kupplungen grundsätzlich offen. Die Betätigung der beiden Kupplungen (eine für die Gänge 2-4-6-R und eine für 1-3-5-7) erfolgt nun nicht mehr mit mechanischen Hebeln und Drucklagern, sondern mit hydraulischem Druck, direkt auf die - sagen wir - Druckkammern. Die Druckammern fungieren somit als Kolben und werden über komplexe Bohrungen und Kanäle mit Öldruck versorgt. Der abwechselnde Öldruck auf beide Druckkammern klemmt die Reibbelagpakete zusammen, so dass das Motordrehmoment jeweils auf eine der Eingangswellen ins Getriebe übertragen werden kann. Die Umschaltung dieses Drucks auf die eine oder andere Kupplung kann schnell und reibungslos erfolgen, wodurch ein effizientes System entsteht.

Auch hier sind die von Valeo gelieferten Kupplungsteile identisch mit dem OEM-Produkt und garantieren Funktion und Qualität.