Kupplungsnehmerzylinder

Kupplungsnehmerzylinder

Aufgrund des Technologiefortschritts und der Herstelleranforderungen wird es immer schwieriger, Seilzüge in gerader Linie zwischen Pedal und Ausrückhebel zu verlegen. Daher werden in immer mehr Fahrzeugen hydraulische Systeme verwendet. Diese sind im Vergleich zu manuellen Systemen weitaus flexibler und zuverlässiger.

Erstens: Sie ermöglichen eine optimale und konsistente Pedalbetätigung.

Zweitens: Die verwendeten Materialien sind viel leichter (bis zu 70% Gewichtsreduzierung im Vergleich zu Standard-Kupplungssystemen) und ermöglichen eine kompaktere Bauweise.

 

Aus diesem Grund ist diese Technologie auch leichter in OEM-Projekten umzusetzen. Angesichts dieses Markttrends hat Valeo eine breite Produktpalette hydraulischer Bauteile entwickelt: Kupplungsgeberzylinder (CMC), Kupplungsausrückzylinder (CRC) und Kupplungsnehmerzylinder (CSC). Im "halbhydraulischen System" kommen ein Kupplungsgeberzylinder und ein Kupplungsausrückzylinder zum Einsatz, im "vollhydraulischen System" hingegen ein CMC und CSC. Das "halbhydraulische" System besteht aus einem Geber (dem C.M.C,), einem Schlauch und einem Nehmer. Bei diesem System dient ein C.R.C. als Nehmer. Die Valeo-Produktreihe besteht aus über 55 Teilenummern, die Modelle wie Fiat Punto, Ford Transit, Hyundai Accent, Kia Picanto abdecken. Bei einem "halbhydraulischen" System betätigt der Kupplungspedalhebel einen Kolben im Kupplungsgeberzylinder (CMC).

 

Dadurch wird Hydraulikflüssigkeitsdruck über eine Leitung zum Kupplungsausrückzylinder (CRC) geleitet, während ein anderer Kolben den Ausrückmechanismus der Kupplung betätigt. Bei allen Fahrzeugen mit CRC oder Ausrückzylinder erfolgt die Verbindung zwischen Hydrauliksystem und Kupplung über eine Kupplungsgabel und ein Ausrücklager. Im Gegensatz zum CSC-Nehmerzylinder (im vollhydraulischen System) ist der CRC oder Ausrückzylinder sehr leicht und schnell austauschbar, da er außen am Getriebegehäuse sitzt. Zum Teiletausch muss das Getriebe nicht ausgebaut werden.

 

Der Austausch der Hydraulikkomponenten ist einfach und schnell, da das Getriebe nicht ausgebaut werden muss. Für den Austausch eines Ausrückzylinders oder CRC benötigt ein Fachmann ungefähr 30 Minuten.

Wählen Sie jetzt Ihr Profil und passen Sie die Website auf Ihre Bedürfnisse an